Unterwegs mit Bine

Penang (Malaysia)

In George Town, das auch auf der Insel Penang liegt, habe ich mich mit Ania und Daniel vom Reiseblog „Geh mal reisen“ getroffen. Ein Blick in den Blog der beiden lohnt auf jeden Fall! Sie haben mir von ihren Ausflügen auf der Insel erzählt und mich total neugierig gemacht. Da war sie endlich wieder die Motivation und die Lust neue Dinge kennen zu lernen – in den beiden Wochen davor war sie mir etwas abhanden gekommen. Also habe ich mich an einem Tag in verschiedene öffentliche Busse gestürzt und bin einmal quer über die Insel Penang gefahren. Dabei habe ich den tollen Ausblick auf’s Meer und in die Berge genossen und eine Menge gesehen.

IMG_1030

 

Tropical Fruit Farm

Davon hatte ich im Internet gelesen und da ich ein absoluter Fan tropischer Früchte bin, musste ich dort unbedingt hin. Wir wurden durch einen Obstgarten allererster Güte geführt und ich habe eine Menge über den Anbau von topischen Früchten gelernt. Zum Beispiel wie eine Muskatnuss aussieht bevor der Kern getrocknet bei uns im Gewürzregal landet. Man kann das Fruchtfleisch nämlich essen und es schmeckt wie eine Mischung aus Ingwer, geriebener Muskatnuss und Apfel. Und Ananas-Pflanzen sind kleine Kunstwerke. Um eine neue Ananas-Pflanze zu bekommen, schneidet man den oberen Teil der Ananas-Frucht ab und setzt ihn in die Erde. Daraus wächst dann die neue Pflanze.

IMG_1033

Mini-Ananas

IMG_1043

Passion Fruit

IMG_1054

Muskatnuss – oben auf dem Pfahl seht ihr die Frucht

IMG_1055

Ein Zimt-Baum. Die Rinde wird abgeschabt und das Ergebnis sind Zimtstangen

IMG_1060

Acai-Beeren

IMG_1061

Acai-Palme

 

Das Highlight schlechthin war das Obst-Buffett nach der Führung, an dem wir uns so oft bedienen konnten, wie wir wollten. :)

IMG_1071

Das war der zweite Teller – den ersten musste ich sofort aufessen :)

IMG_1073

 

Außerdem gab es eine ganz besondere Toilette mit Ausblick:

IMG_1075

 

Kek Lok Si Tempel

Ich war während der Reise ja in einigen chinesisch-buddhistischen Tempeln, aber der Kek Lok Si Tempel hat mich total umgehauen. Er ist riesig und man kann unglaublich viel entdecken. Zudem war er glaube ich wegen des chinesischen Neujahrsfestes besonders schön geschmückt, überall waren Lampions und Figuren von Affen (in China hat das Jahr es Affen begonnen).

IMG_1077 IMG_1096 IMG_1093

IMG_1133

 

Besonders gut hat mir der Wunschbaum gefallen. Man konnte Stoffstreifen kaufen auf denen die Wünsche draufgedruckt waren und sie an eine Art Baum hängen. Da gab es Wünsche wie „Academic Progress“, „Smooth Working Conditions“ oder „World Peace“. Ich habe die beiden Wünsche „Coming and going safely“ und „Family to be safe“ an den Baum gehängt.

IMG_1123

Der Wunschbaum

IMG_1117

Meine Wünsche

IMG_1087

Voll sympathisch, dass die Buddhas Doppelkinn und Riesen-Ohren haben :)

IMG_1130 IMG_1129 IMG_1095

 

Penang Hill

„You’ve NEVER been to Penang, unless you have been to Penang Hill“ sagte mir ein Schild oben auf dem Berg – na da hatte ich ja Glück, dass ich doch noch hoch auf den Berg bin. Ich habe aufgrund der Fülle der Aktivitäten an diesem Tag aber die einfache Variante gewählt und bin mit dem Funicular hochgefahren.

Man hat wirklich eine grandiose Aussicht über die Insel, auf George Town und das Festland. Zudem gibt es auf dem Berg einiges zu entdecken. Es gibt dort Affen, die den Berg natürlich als ihr Revier empfinden und den Touristen auch mal das Essen aus der Hand oder dem Rucksack klauen. Ein Affe, der gerade den Mülleimer am Durchforsten war, hat uns richtig böse angebrüllt. Ich bin auf Abstand geblieben, ist nämlich nicht schön von einem Affen gebissen zu werden.

IMG_1181

IMG_1145

Mmmhhhh lecker Apfelsaftreste

IMG_1141 IMG_1146

IMG_1166

 

Außerdem gibt es auf dem Berg eine Moschee und einen Hindu Tempel direkt nebeneinander. Der Hindu-Tempel ist echt genial, einfach weil die Hindus die verrücktesten Gottheiten haben. Am besten hat mir das Familienportrait der verschiedenen Gottheiten inkl. Kuh gefallen.

IMG_1164

Die Moschee

IMG_1154

Der Hindu-Tempel

IMG_1157

Ganesha

IMG_1158

Familienportrait mit Kuh

IMG_1160

 

Beendet habe ich den Tag mit einem extrem leckeren Abendessen in Little India. Dazu gab es einen Mango Lassi. Und das alles für umgerechnet 0,90 cent.

IMG_20160214_194139

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *