Unterwegs mit Bine

Badain Jaran Wüste (China)

Ein absolutes Highlight der Reise war der Trip in die Wüste!! In Lanzhou hatten wir uns mit Patricia getroffen und sind in einem Nachtzug mit Stehplätzen (kann man machen, muss man aber nicht) in Richtung Wüste gefahren. Nach einer weiteren Busfahrt und einer Taxifahrt waren wir dann am Besucherzentrum der Badain Jaran Wüste (so die Bezeichnung des Abschnitts, der sich in der Alxa Wüste befindet). Patricia hatte mit Hilfe einer chinesischen Freundin im Vorfeld bereits alles organisiert und uns einen Fahrer gebucht. So ging es im eigenen Geländewagen los in die Wüste. Es war gut, dass ich vorher noch eine Anti-Seekrankheit-Tablette genommen hatte, denn es folgte ein wilder Ritt. Dünen rauf und runter in einem Wahnsinnstempo – Achterbahnfahren ist nichts dagegen. Es hat einen riesen Spaß gemacht, aber manchmal wurde mir schon ein wenig mulmig, wenn der Jeep durch den Sand geschlittert ist. Zwischendrin haben wir Halt gemacht an Seen, Salzablagerungen, einem buddhistischen Tempel und an der höchste Sanddüne der Welt, welche wir hochgeklettert sind. Kamele, Sonnenauf und -untergänge gab es natürlich auch. Und übernachtet haben wir in einer Jurte –  war ganz schön frisch morgens, aber eine tolle Erfahrung.

Ich lasse einfach Bilder sprechen (bald folgt vielleicht auch noch ein Video):

DSCN2957

DSCN2991

Wüsten-Highway

DSCN3032

Die stolzen Geländewagenbesitzer Toni und Patricia

DSCN3002

So sah das von innen aus

So sah das von innen aus

Wüsten-Kloster

Wüsten-Kloster

DSCN3012

Die Mönche hatten damals schon lecker Leckeis ;)

DSCN3009

Bremer Stadtmusikanten auf Chinesisch

DSCN3111DSCN3102DSCN3097DSCN3048DSCN2983
IMG-20151004-WA0015 IMG-20151004-WA0010 DCIM100GOPROGOPR0171.DSCN3139 DSCN3135 DSCN3174 DSCN3127DSCN3199 DSCN3241

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *