Unterwegs mit Bine

Los geht’s…

 

Jetzt ist es tatsächlich schon so weit und morgen beginnt mein Reise-Abenteuer. Obwohl ich mich nun wirklich lange genug Zeit dazu hatte, mich auf diesen Tag vorzubereiten, kommt der Abreisetag doch so überraschend plötzlich wie Weihnachten jedes Jahr.

Obwohl ich seit Wochen und Monaten Dinge am Vorbereiten und Organisieren bin, habe ich heute das Gefühl nicht früh genug mit allem angefangen zu haben, aber so ist das wohl immer. :)

Ein Dreivierteljahr ist es her, dass ich in Coroico in Bolivien gesessen habe mit Mückenstichen am ganzen Körper, Verdauungsproblemen und einem gebrochenen Steißbein. Und dort habe ich meine Entscheidung getroffen den Schritt zu wagen und meinem Reisedrang nachzugehen:

Entscheidungsmoment

Ungefähr so hat es damals ausgesehen in Bolivien. Die Entscheidung ist in den vergangenen 9 Monaten gereift und seit 3 Monaten mit Einreichen der Kündigung meines Arbeitsvertrags konkret. Und trotzdem kann ich nicht glauben, dass es morgen losgeht in Richtung China – aber so ist es.

Die letzten Wochen waren geprägt von Abschieden und vom Loslassen. Ich habe mich von vielen Dingen getrennt und dadurch eine neue Leichtigkeit bekommen. Unglaublich was man mit der Zeit so ansammelt und wie wenig man davon eigentlich braucht. Die Abschiede von meiner Familie, meinen Freunden und meinen Kollegen waren nicht so einfach und ich habe meinen Wohn- & Arbeitsort Frankfurt mit schwerem Herzen verlassen. Aber die große Wertschätzung, die Liebe, die positive Energie und den Segen, den ich in den letzten Wochen bekommen habe, geben mir erst den Mut einen solchen Schritt zu wagen und mich ins Abenteuer dieser Welt zu stürzen. Ohne all meine Lieblingsmenschen da draußen wäre das nicht möglich.

Ich möchte euch mit diesem Blog mit auf meine Reise nehmen. Ich werde mir Mühe geben so häufig wie möglich zu schreiben und Fotos und Videos von meiner Reise mit euch zu teilen.

Eine Erkenntnis der letzten Tage war, dass die Arbeit an dem Blog sehr viel Spaß macht, ich aber damit wirklich VIEL zu spät angefangen habe. Ihr seht im Moment eine eher nackte Roh-Version des Blogs, der sich in den nächsten Wochen und Monaten mit Leben füllen wird.

Meine Rucksäcke sind gepackt und es kann morgen losgehen. Meine erste Station wird China sein. Da dort viele Websites geblockt sind, werde ich während der ersten 4 Reisewochen wahrscheinlich keine Updates auf dem Blog veröffentlichen können. Aber spätestens Ende Oktober werdet ihr dann alles über meine Zeit in China hier lesen und sehen können.

10351661_10205419772675533_3304498386398418594_n (2)So wie im vergangenen Jahr in Chile, werde ich ab morgen wieder durch die Welt ziehen :)

4 Kommentare

  1. Eva Eva
    22. September 2015    

    Bini, ich freu mich riesig auf deine Anekdoten, Berichte, Bilder, Momentaufnahmen, … der Anfang ist schon sehr gelungen, finde ich. Gute Reise! Deine Followerin Eva

    • 21. Oktober 2015    

      Liebe Evita, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Da ich in China keinen Zugriff auf WordPress hatte und davon abgesehen auch keine Zeit, komme ich jetzt erst dazu zu antworten, aber das wird in Zukunft hoffentlich besser und schneller werden. :)

  2. Carmen Carmen
    6. Oktober 2015    

    Liebe Sabine, nun hast Du schon seit zwei Wochen Frankfurt hinter Dir gelassen. Ich bin heute zum ersten Mal auf Deinem Blog und hoffe, Du hast die erste Etappe sicher erreicht und bereits jetzt tolle Erlebnisse gemacht. Wünsche Dir weiterhin eine tolle Reise und freue mich auf weitere Berichte und Fotos.
    ganz liebe Grüße von Deiner Santander- Ex- Kollegin

    • 21. Oktober 2015    

      Danke liebe Carmen!
      Ich bin nun nach 4 aufregenden Wochen in China in Kambodscha angekommen und mache mir ein paar ruhige Tage in Phnom Penh bevor ich ab Sonntag mit einer Freundin das Land erkunde. Bald folgen auch die nächsten Blogeinträge :)
      Viele Grüße nach Frankfurt und bis bald!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *